Erklärung zu Tafel 4 : Karls Parole

Bereits 774 soll Karl die Parole ausgegeben haben, die dann nahezu die gesamte Kriegszeit über Gültigkeit behielt: Taufe oder Tod!

…“Mit einem ungeheuren Heer und in Christi Namen auf den Lippen brauch Karl nach Sachsen auf…In seinem Gefolge führte er zahllose Bischöfe, Äbte, Priester sowie rechtgläubige und glaubenskundige Leute mit sich, damit sie das Sachsenvolk…mit heiliger Lehre dem Glauben an das sanfte und süße Joch Christ unterwürfen…Bereits 774 soll Karl die Parole ausgegeben haben, die dann nahezu die gesamte Kriegszeit über Gültigkeit behielt: Taufe oder Tod!
aus: Johannes Fried, „Karl der Große – Gewalt und Glaube“, Verlag C.H. Beck, München 2013

zurück